uk union flagDas Magazin der EWTO
WingTsun-Welt Online

Porträt Sascha Böhringer

Sascha Böhringer

5. Meistergrad Escrima


Schule(n) in: Bretten

Schulleiter seit: 2009

 

Motto:

Am Anfang war Escrima für mich eine Waffenkampfkunst/Selbstverteidigung, die einfach Riesenspaß machte. Heute ist Newman-Escrima ein Teil von mir, der mich familiär, beruflich sowie auch in der Kampfkunst geprägt hat und mich unter der Anleitung meiner Lehrer und Freunde zu dem machte, was ich heute bin.

Warum hast du mit Escrima angefangen?

Wie viele andere Kampfkünstler interessierte auch ich mich seit früher Kindheit für den Kampf und die Selbstverteidigung. Nachdem ich als Kind und Jugendlicher verschiedene Kampfsportarten betrieben hatte, war meine erste Berührung mit Escrima eine Vorführung der Escrima-Schule von Sifu Tihomir Kolar in Illingen. Mein jetziger Trainingspartner und Freund Falk Welker hat mich dann überzeugt, an einem Probetraining teilzunehmen. Dort habe ich Sifu Tiho und meinen Lehrer Bernd Hoyer persönlich kennengelernt. Nach kurzer Zeit war ich vom Escrima so gefesselt, dass ich nahezu jeden Tag trainierte und so gut wie keine Trainingsmöglichkeit ausließ. Restlos begeistert war ich dann, als ich den ersten Lehrgang von Großmeister Bill Newman besuchte. Ich hatte schon viel von ihm gehört und war sehr auf das Seminar gespannt. Ich bekam damals viele unvergessliche Eindrücke – doch das wohl Imposanteste war, als sich Master Bill von drei Ausbildern auf einmal angreifen ließ und sie dabei noch ermutigte, endlich so hart als möglich zu schlagen. Die Ausbilder hatten nicht den Hauch einer Chance und ich dachte nur: „Wow, das möchte ich auch einmal können!“

Warum machst du immer noch Escrima?

Wie schon gesagt, ist Newman-Escrima ein Teil meines Lebens geworden und ich weiß, dass es das auch für immer sein wird

Welches war dein herausragendes Escrima-Erlebnis?

Da gibt es sehr viele! Aber um hier eines zu nennen: Die Sommercamps in Vodice (Kroatien) mit Großmeister Bill werden für mich unvergesslich bleiben. Alle, die dort waren, wissen, wovon ich spreche…

Was änderte sich für dich, als du den 1. HG bzw. den 5. MG im Escrima erhalten hattest?

Nichts! Ich habe nach wie vor sehr viel zu lernen! Und das ist auch gut so, denn dabei werde ich, wie immer, sehr viel Spaß haben!