uk union flagDas Magazin der EWTO
WingTsun-Welt Online

Porträt Peter Thietje

DaiSifu Peter Thietje

7. Meistergrad


Fachreferent EWTO-Kids-WingTsun

Schule(n) in: Eckernförde (Schleswig-Holstein)

Schulleiter seit: 1988

 

Motto:

Für mich bedeutet WingTsun, die Möglichkeit zu haben, freier, sicherer und gesünder zu leben.

Warum hast du mit WingTsun angefangen?

Ich habe im Jahre 1981 mit dem WingTsun-Training begonnen. Für mich war es als damals 16-jähriger Jugendlicher Zeit, mich u.a. gegen meinen drei Jahre älteren Bruder wehren zu können. Mit WingTsun hatte ich schnell gelernt, mich aus der damaligen Opferrolle heraus zu katapultieren.

Warum machst du immer noch WingTsun?

Für mich steht heute die unterrichtende Tätigkeit im Vordergrund! Anderen Menschen, insbesondere Kindern und Jugendlichen, eine Hilfe zur Selbsthilfe an die Hand zu geben, ist für mich besonders befriedigend! Oft bittet mich der im Jahre 2016 ebenfalls vierzig Jahre alt gewordene Weisse Ring e.V. Opfer zu betreuen. Etwas der Gesellschaft zurückgeben zu können, wie wir es tun, ist wunderbar für mich.

Für mich ist der Unterricht bei meinem SiFu Großmeister Kernspecht immer wieder eine großartige Erfahrung. Die Dinge, die er entdeckt und mit uns teilt, dienen mir stets als Hausaufgabe und erweitern meinen Horizont ungemein. Danke für über 35 Jahre Lernen und Lehren!

Welches war dein herausragendes WT-Erlebnis?

Es gibt so viele herausragende Erlebnisse mit WingTsun. Hier eines zu finden, das besonders ist oder war, ist sehr schwierig.
Aber hier ist eines für euch: Als ich vor vielen Jahren meinem damals schwerverletzten Schüler, dem heutigen WingTsun-Meister Sifu Stefan Schmaltz, über etliche Stunden Balancetraining auf dem Balken verpasste, gelang das Unglaubliche! Er konnte wieder Radfahren. Wer seine Geschichte kennt, weiß, was das für eine Leistung war! Das Gefühl, das ich hatte, als er das erste Mal vor unserem Haus auf meinem Fahrrad allein fuhr, war wunderbar und unvergesslich für mich.

Was änderte sich für dich, als du den 1. HG bzw. den 5. MG erhalten hattest?

Als 1. Lehrergrad wurde mir der Begriff „Lehrer“ erstmals bewusster! Ich sollte noch mehr Vorbild für andere sein.
Als ich den 5. MG erreichte, dachte ich, es geschafft zu haben! Heute weiß ich, dass ich damals nur Junior- Meister war und dass Meisterschaft ständiges Weiterlernen und Sich-Weiterentwickeln bedeutet.