uk union flagDas Magazin der EWTO
WingTsun-Welt Online

Porträt Markus Bötzl

Sifu Markus Bötzl

6. Meistergrad


Schule(n) in: Flösheim, Dreieich, Mainz, Langen

Schulleiter seit: 1999

 

Motto:

WingTsun ist für mich Selbstverteidigung und mehr...

Warum hast du mit WingTsun angefangen?

Als großer Fan von Bruce Lee wollte ich immer so kämpfen können wie er. Ich wollte für das Gute kämpfen und Benachteiligten helfen sowie aus Liebe handeln.

Warum machst du immer noch WingTsun?

Seit 1994 bin ich Trainer. 1999 wurde meine große Leidenschaft zu meinem Beruf, den ich heute, wie damals, mit riesiger Freude praktiziere.

Welches war dein herausragendes WT-Erlebnis?

Als damaliger Frankfurter Schulleiter gab ich drei große Demos. Als Einführung in London 1998, bei der Budogala 2001 und auf der 25-Jahr-Feier der EWTO in Hockenheim.

Was änderte sich für dich, als du den 1. HG bzw. den 5. MG erhalten hattest?

Nach mehr als sieben Jahren täglichen Trainings, bekam ich meinen 1.HG. Das war ein großes Highlight. Wir waren nicht einmal eine Handvoll Höhere Grade an den Frankfurter Schulen. Außerdem gab es nur wenige Meister. Deshalb war es wirklich etwas Besonderes.

Und der 5. MG war natürlich das Super-Highlight, als ich ihn 2009 bestand. Ein großes Ziel war erreicht …