uk union flagDas Magazin der EWTO
WingTsun-Welt Online

Porträt Christin Volkmer

Sifu Christin Volkmer

5. Meistergrad


Schule(n) in: Gettorf, Schwentinental

Schulleiter seit: 2004

 

Motto:

WingTsun ist Leidenschaft, ist der Reiz des Bewegungslernens.

Warum hast du mit WingTsun angefangen?

Zunächst begann ich sehr jung mit dem Leistungsturnen. Nach dem Umzug nach Eckernförde, suchte ich etwas ähnlich Anspruchsvolles. Ich kam zu meinem Lehrer DaiSifu Peter Thietje, der mich mit seiner Begeisterung ansteckte und mir ermöglichte, intensiv zu trainieren.

Warum machst du immer noch WingTsun?

WingTsun ist ein großer Teil von uns und wird in unserer kleinen Familie quasi gelebt. Wir besuchen Privatstunden gemeinsam, beim Unterrichten sind die Kinder dabei, im Wohnzimmer wird trainiert, die Schule unseres Lehrers ist im selben Haus. Unterrichten ist unser Alltag, Lernen ist unser Hobby, Privatstunden sind unser Weihnachten. Ich mache immer noch WingTsun, weil man nicht einfach aufhört zu leben.

Welches war dein herausragendes WT-Erlebnis?

Meinen Privatschüler Olli zu meinem Ehemann zu machen, war und ist mein herausragendes WingTsun-Erlebnis.

Was änderte sich für dich, als du den 1. HG bzw. den 5. MG erhalten hattest?

Im WingTsun der Lehrer (früher Techniker) lernte ich viel im Gruppenunterricht, mit dem Trainingspartner, wiederholte und verbesserte Techniken und auch Abläufe. Der Unterricht war auch noch allgemeiner.
Als Meisterin lerne ich WingTsun intensiver, direkter und der Unterricht ist viel individueller und persönlicher. Der Fokus meiner Lehrer liegt direkt bei mir und gemeinsam suchen wir im Inneren nach dem WingTsun-Gefühl.